Gesund im Beruf – Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Teil 3

Psychisch gesunder Führungsstil und Unternehmenskultur – Gesundheitsfördernde Gestaltung des Arbeitsplatzes. Das Seminar „Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Teil 3“ lenkt den Blick u.a. auf die Konsequenzen der vorangegangenen Gefährdungsbeurteilung. Wie kann ein Burnout verhindert werden? Was kann jeder Betroffene konkret tun, um der Spirale zu entkommen? Welche Veränderungen sind für die Genesung der Betroffenen wichtig? Das sind nur einige der Fragen, die im Seminar hinreichend beantwortet und geklärt werden sollen.

Alle Termine ansehen  →

Seminarinhalt

  • Konsequenzen aus der Gefährdungsbeurteilung zu psychischen Belastungen
    – für den Arbeitgeber
    – für den Betriebsrat
    – für die Beschäftigten
  • Strategien zur Abwehr von Diskriminierung
  • Lösungsansätze bei belastenden Arbeitsabläufen und Arbeitszeiten
  • Gegenstrategien zu
    – Sättigung durch Monotonie
    – Mangelnde Arbeitsmotivation und – Zufriedenheit
    – Tendenz zu Konflikten und Mobbing
    – Körperliche Folgeerscheinungen
    – Anfälligkeit für Suchterkrankungen
  • Krisenbewältigung durch Gespräche mit Betroffenen und Vorgesetzten
  • Der Integrationsfachdienst – Hilfe für psychisch  kranke Menschen am Arbeitsplatz
  • Psychische Erkrankungen und Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Welche Veränderungen sind für die Genesung der Betroffenen wichtig
  • Wie kann ich selbst einen Burnout verhindern?
  • Was kann ein Arbeits-/Gremium/Team  gegen Burnouttendenzen einzelner Kollegen tun?
  • Was kann jeder Betroffene konkret tun, um die Spirale zu beenden?

 

Nutzen

  • Das Seminar „Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Teil 3“ lenkt den Blick u.a. auf die Konsequenzen der vorangegangenen Gefährdungsbeurteilung.

  • Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch Gespräche mit Betroffenen und Vorgesetzten Krisen bewältigen ohne dabei die eigenen Grenzen zu übersehen oder gar zu überschreiten.

  • Wie kann ein Burnout verhindert werden? Was kann jeder Betroffene konkret tun, um der Spirale zu entkommen? Welche Veränderungen sind für die Genesung der Betroffenen wichtig? Das sind nur einige der Fragen, die im Seminar hinreichend beantwortet und geklärt werden.

Methodik

Vortrag, Gruppenarbeit, Übungen, Dikussions- und Erfahrungsaustausch, Beantwortung von Einzels- und Zweifelsfragen.

Freistellung

Die Kosten für die Teilnahme hat der Arbeitgeber gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG
i.V.m. § 40 BetrVG und § 96 Abs. 4 i.V.m. 96 Abs. 8 SGB IX zu tragen.

Teilnehmerbeitrag

Seminargebühr 450,00 EUR zzgl. Unterkunfts- u. Verpflegungspauschale 209,00 EUR
zzgl. ges. MwSt.