Gesund im Beruf – Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Teil 2

Während es im Seminar „Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Teil 1“  im wesentlichen um die psychischen Belastungen und die Entstehung derselben ging, liegt der Schwerpunkt im Teil 2 auf der Ermittlung, den Gegenmaßnahmen der betrieblichen Akteure und der Mitbestimmung/Mitwirkung der Betriebsräte hierbei.

Alle Termine ansehen  →

Psychische Belastungen

  • Zusammenhang zwischen psychischen Belastungen und körperlichen Beschwerden

Rechtliche Ansatzpunkte für den Betriebsrat

  • Gewährleistung Datenschutz
  • Beteiligungsrechte nach dem Betriebsverfassungsrecht
  • Arbeitssicherheitsgesetz
  • Pflichten des Arbeitgebers

Die Gefährdungsbeurteilung: Psychische Belastungen ermitteln

  • Rechtliche Grundlage
  • Gewährleistung von Datenschutz
  • Mitbestimmungsrecht des BR
  • Methoden zur Ermittlung psychischer Belastungen
  • Gefährdungen richtig einstufen
  • Maßnahmen planen und durchführen
  • Ergebnisse dokumentieren

Konkrete Handlungsmöglichkeiten im Betrieb

  • Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechte des BR bei der Umsetzung der Maßnahmen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebsvereinbarungen zu psychischen Belastungen

  • Wichtige Eckpunkte
  • Tipps zur praktischen Umsetzung
  • Muster Betriebsvereinbarungen

Wie geht es nach dem Seminar weiter?

  • Wie präsentiere ich das Thema im Gremium?
  • Mitarbeiter sensibilisieren und beteiligen
  • Betriebliches Handlungskonzept erarbeiten

Nutzen

  • In diesem Seminar lernen Sie, eigene Handlungskonzepte zur Vermeidung von psychischen Fehlbelastungen zu entwickeln.
  • Sie kennen Ihre Mitbestimmungsrechte bei der Gefährdungsbeurteilung und wissen, wie man eine Gefährdungsanalyse durchführt.
  • Wissen aus der Praxis für die Praxis: Hier haben Sie die einmalige Gelegenheit, konkrete Fragen und Problemfälle aus Ihrer betrieblichen Praxis gemeinsam mit unserer/m Experten-/in zu lösen.

Methodik

Vortrag, Gruppenarbeit, Übungen, Dikussions- und Erfahrungsaustausch, Beantwortung von Einzels- und Zweifelsfragen.

Freistellung

Die Kosten für die Teilnahme hat der Arbeitgeber gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG
i.V.m. § 40 BetrVG und § 96 Abs. 4 i.V.m. 96 Abs. 8 SGB IX zu tragen.

Teilnehmerbeitrag

Seminargebühr 450,00 EUR zzgl. Unterkunfts- u. Verpflegungspauschale 209,00 EUR
zzgl. ges. MwSt.